Donnerstag, 10 März 2016 19:15

Das Unternehmen - Historie

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Von 1994 bis heute

2020 – Aussicht
Anschaffung eines Markierlasers ab 03/2020 und eines Schleifroboters

2017-2019
Anschaffung einer weiteren CNC-Kantbank Fabrikat Bystronic – klein aber fein – Hochpräzisions- und HighSpeed Abkanten ist nun mit unserer „Wilma“ möglich.
Kauf des Nachbargrundstücks – zusätzliche 6000 m² - Platz für geplante Expansion.
25-jähriges Firmenjubiläum und Herstellung unseres Imagefilms
Insgesamt sind nun 24 Vollzeitkräfte im Dreilich-Team – davon 3 Auszubildende

2016
Sitzverlegung des Unternehmens von Alzey nach Sembach.
Im Februar Umzug der Produktion – im März Umzug der Verwaltung in unsere neue Produktionshalle mit Verwaltungstrakt.
Wir verfügen nun über 1250 m² Produktion und Lagerfläche und 200 m² Büro- und Solzialräume.
Wir produzieren in Sembach mit Ökostrom.
Anschaffung einer 3000 Watt Faser-Laserschneidanlage (neueste Entwicklung des Laserschneidens) mit Wechseltischanlage Fabrikat Bystronic (Schweiz)
Auch diese Maschine hat schon ihren Namen – sie ist unsere Diva!!
Wir beschäftigen heute 17 Vollzeitkräfte ...und HURRA – wir haben wieder einen Auszubildenen!!!

2015
Beginn der Bauarbeiten unserer Produktionshalle in Sembach.
Anschaffung eines Schweißroboters (der neue Kollege heißt R2D2) Fabrikat Reis Robotics (jetzt Kuka) (Deutschland) und einer vollautomatischen Entgratmaschine Fabrikat Weber (Deutschland).

2013-2014
Das Unternehmen Dreilich beschäftigt nun:
12 Vollzeitmitarbeiter/in
1 Teilzeitmitarbeiter/in
1 Auszubildende/r
Anschaffung einer CNC 3 Walzen Blechbiegemaschine Fabrikat Schröder-Fasti (Deutschland)
und eines Nadelmarkiergerätes.
Im Oktober 2013 übergibt Sabine Dreilich, das von ihr gegründete Einzelunternehmen an Ihren Sohn Benjamin Dreilich dem Metallbaumeister.
Inhaber Benjamin Dreilich gründet die Dreilich Edelstahlverarbeitung GmbH.
Zum 01.01.2014 bringt Benjamin Dreilich sein Einzelunternehmen in die GmbH ein.
Sabine Dreilich bleibt im Unternehmen beschäftigt.
Die Planung zur Errichtung einer Produktions- und Lagerhalle ca. 1000 m² mit Verwaltungsbau ca. 200 m² ist weitgehend abgeschlossen.

2011-2012
Verstärkung des Vertriebs
1 weiterer Vollzeitarbeitsplatz für den Vertrieb ist neu besetzt.
1 Mitarbeiterin besucht eine mehrwöchige Fortbildung.
Planung - Messeauftritt - Ausbau Vertrieb.
Planung - für den Bau einer neuen Produktionshalle.
Anschafffung eines hochmodernen 3D Konstruktionsprogrammes 'Inventor 2012'

2010
Wir schaffen den zweiten Ausbildungsplatz - Metallbauer.
Das Unternehmen beschäftigt jetzt:
7 Vollzeitmitarbeiter/in
3 Teilzeitmitarbeiter/in
2 Auszubildene.
1 Mitarbeiter beginnt den Meisterlehrgang.
Durchführung und Umsetzung der Finanzierung sowie Anschaffung einer servo-elektrischen CNC-Abkantbank neuester Technologie Fabrikat Safan (Niederlande).

2009
Wir schaffen den ersten Ausbildungsplatz - Bürokaufmann.
Planung und Vorbereitungen neuer Investitionen.

2008
Ben Dreilich erlangt den Meistertitel!
Anschaffung eines hochmodernen CNC-Drehzentrums Fabrikat Biglia (Italien).
Wir haben uns am Markt etabliert.

2007
Das Unternehmen Dreilich beschäftigt heute 5 Vollzeitmitarbeiter/in und 2 Teilzeitmitarbeiter/in.

2004-2006
Ausbau der Produktion zur Blechverarbeitung.
Anschaffung der Abkantpresse, Schweißeinrichtungen, Stanze und Schlagschere.

2003
Umzug in die Geschäftsräume Mauritiusstr. 65, Alzey-Heimersheim Produktionsfläche ca. 450 m², Lager ca. 100 m², Büro ca. 30 m², Außenlager und Freiflächen.

2002
Nach Absolvierung einer erstklassigen Ausbildung tritt Benjamin Dreilich in den Betrieb ein und übernimmt den Werkstattbereich.
Anschaffung NC Drehbank, NC Bohrzentrums und eines Zuschnitt-Automaten für Stangenmaterial.

1999
Die Garage als Werkstatt wurde zu klein!
Daher Umzug in die „Alte Schreinerei“ in Alzey Heimersheim mit ca. 100 m² Werkstatt.
Einstellung des ersten festen Vollzeitmitarbeiters.

1997
Anschaffung der ersten Maschine.
Die Ringbiegemaschine fand ihren Platz in der Garage.
Weitere kleine Maschinen wurden angeschafft.

1994
Gründung durch Sabine Dreilich.
Gegenstand - Entwicklung und Verkauf von hochwertigen sanitären Einrichtungsgegenständen aus Edelstahl. Die Produkte wurden in Fremdleistung produziert und im Hause Dreilich montiert und versandt.

Gelesen 433 mal Letzte Änderung am Montag, 09 März 2020 10:16

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.